Diagnostik

Für eine erfolgreiche Behandlung von Augenerkrankungen ist die rechtzeitige Diagnose eine wesentliche Voraussetzung. Unsere Fachärzte für Augenheilkunde verfügen über modernste Diagnosegeräte zur präzisen Erkennung von Fehlsichtigkeiten und Erkrankungen aller Art.


UNSERE DIAGNOSE-VERFAHREN

Folgende Diagnoseverfahren werden bei uns durchgeführt:

Neben der Bestimmung der Sehleistung ihrer Augen (Visus) wird bei uns auch standardmäßig eine refraktive Messung durchgeführt, bei der eine mögliche refraktive Korrektur (Brillenwerte) erfasst wird.

Die Messung des Augeninnendrucks stellt eine sehr wichtige Vorsorgeuntersuchung dar. Ist der Augeninnendruck erhöht, kann dies langfristig zu einer dauerhaften Schädigung des Sehnervs (Glaukom) führen. Die Folgen sind zunehmende Gesichtsfeldausfälle bis hin zum Verlust des Augenlichts. Im frühen Stadium erkannt, stehen sehr wirksame Therapien zur Verfügung.

Da der Augeninnendruck subjektiv nicht wahrgenommen werden und mit zunehmenden Alter ansteigen kann, wird eine jährliche Kontrolle empfohlen.

Blue Laser Autofluoreszenz (BluePeak)

Die BluePeak Blue-Laser-Autofluoreszenzbildgebung kommt ohne Gabe von Kontrastmittel aus. Sie nutzt die autofluoreszierenden Eigenschaften von Lipofuszin – einem korpereigenen Stoff. Mit BluePeak aufgenommene Autofluoreszenz-Bilder bieten Informationen über den Zustand und der Versorgung der Netzhaut.

Im Rahmen einer berürungsfreien Untersuchung wird die Netzhaut mit Laserstrahlen abgetastet. Dies erlaubt eine sehr viel detaillierte Untersuchung der Netzhaut und Makula als mit der Spaltlampe. Frühstadien einer AMD können damit besser erkannt werden. Zur Verlaufsbeurteilung von Makulaerkrankungen ist die OCT mittlerweile der Goldstandard.

Um die Stärke der für Sie idealen Kunstlinse zu berechnen, müssen Auge und Augapfel genau vermessen werden. Hierfür empfehlen wir das Verfahren der optischen Laser-Biometrie. Im Vergleich zur herkömmlichen Ultraschall-Biometrie liefert die optische Laser-Biometrie deutlich präzisere Messwerte – auch bei nicht ideal geformten Augen. Ein weiterer Vorteil dieses modernen Verfahrens ist, dass es berührungsfrei angewendet wird und so das Auge schmerzfrei vermessen werden kann.

Unbewegte Lichtmarken werden an vorher festgelegten Punkten eines Rasters in der Helligkeit so lange gesteigert, bis der Patient sie wahrnimmt. Der Patient sitzt dabei vor einer Halbkugel und fixiert mit dem zu untersuchenden Auge das Zentrum.

Moderne Methode zur mikrometergenauen Vermessung der Hornhaut. Innerhalb weniger Sekunden wird durch diese Untersuchung ein farbiges Höhenrelief der Hornhaut erstellt.

Kleinkinder werden bei uns auf Wunsch zusätzlich von unseren erfahrenen Orthoptistinnen untersucht. Dabei wird unter anderem die korrekte Augenstellung sowie -beweglichkeit erfasst. Unerkannte Fehlstellungen im Kindesalter können zu irreversibler Schwachsichtigkeit (Amblyopie) eines oder beider Augen führen.